Was sind REITs?

Ausgabezeit: 2022-04-12

Real Estate Investment Trusts (REITs) sind eine Art von börsennotierten Unternehmen, die in Immobilien investieren und diese verwalten.REITs wurden in den späten 1970er Jahren gegründet, um Anlegern Steuervorteile zu verschaffen und gleichzeitig eine Diversifizierung ihrer Portfolios zu ermöglichen.Heute gibt es in den Vereinigten Staaten über 1.000 REITs.

REITs bieten Anlegern zwei Hauptvorteile: (1) Sie ermöglichen es, in ein diversifiziertes Portfolio von Immobilien zu investieren, und (2) sie bieten niedrigere Steuern als traditionelle Einzelanlagen.Wenn Sie Aktien eines REITs besitzen, müssen Sie Ihre nicht realisierten Kapitalgewinne oder -verluste erst dann versteuern, wenn Sie Ihre Aktien verkaufen - was viele Jahre nach Ihrer ursprünglichen Investition der Fall sein kann.

Ein wesentlicher Nachteil von Investitionen in REITs besteht darin, dass ihre Werte volatil sein können.Das bedeutet, dass der Kurs Ihrer Aktie im Vergleich zu anderen ähnlichen Anlagen steigen oder fallen kann, was zu erheblichen Schwankungen Ihrer Gesamtanlagerendite führen kann.Es ist wichtig, dass Sie Ihre Hausaufgaben machen, bevor Sie eine Entscheidung über eine Investition in REITS treffen, insbesondere wenn Sie keine Erfahrung mit dieser Art von Volatilität des Wertpapiermarktes haben.

Wie funktionieren REITs?

Ein Real Estate Investment Trust (REIT) ist eine Art von börsennotiertem Unternehmen, das in Immobilien investiert und diese verwaltet.REITs sind in der Regel Eigentümer, Verwalter oder Partner eines großen Portfolios von Gewerbe- und Wohnimmobilien.

Der Besitz von REIT-Aktien hat viele Vorteile: Sie profitieren von den Dividenden, die das Unternehmen ausschüttet, was hilfreich sein kann, wenn Sie Ihr Geld konservativ anlegen wollen; Sie können sich an einer Reihe verschiedener Arten von Immobilienanlagen beteiligen; und da REITs von der SEC reguliert werden, können Sie sicher sein, dass sie alle einschlägigen Gesetze und Vorschriften einhalten.

Was sind die Vorteile einer Investition in REITs?

Die Investition in REITs bietet viele Vorteile, darunter:

-REITs bieten Diversifizierung und Stabilität über Sektoren und Märkte hinweg.

-REITs verfügen in der Regel über solide Bilanzen und reichlich Liquidität, wodurch sie gut positioniert sind, um Marktschwankungen zu überstehen.

-REITs bieten Anlegern ein Engagement in einer Vielzahl von Immobilienwerten, was zur Erweiterung ihres Anlageportfolios beitragen kann.

Welche Risiken birgt eine Investition in REITs?

Wenn Sie in einen REIT investieren, investieren Sie im Wesentlichen in die zugrunde liegenden Vermögenswerte des Unternehmens.Das kann eine gute Sache sein, denn es bedeutet, dass Sie sich in einer diversifizierten Gruppe von Immobilien engagieren.Es gibt jedoch auch einige Risiken, die mit Investitionen in REITs verbunden sind.

Zu den größten Risiken gehören:

  1. Das Risiko einer Investition in eine überbewertete oder unterdurchschnittliche Anlageklasse: Im Gegensatz zu Aktien und Anleihen können Immobilien recht volatil sein und im Laufe der Zeit starke Kursschwankungen erfahren.Dies macht es schwierig vorherzusagen, ob eine Investition in einen REit Geld einbringt oder verliert.
  2. Die Möglichkeit, dass das Unternehmen in Konkurs geht: Ein REIT ist lediglich ein Vehikel für den Besitz von Immobilienvermögen; wenn das Unternehmen in Konkurs geht, könnte Ihre Investition vollständig verloren gehen.
  3. Das Risiko, dass Sie Ihre Aktien nicht zu einem gewünschten Preis verkaufen können: Wenn Sie Aktien eines REIT über eine dieser Börsen (wie z. B. die NYSE Arca) kaufen, haben Sie möglicherweise weniger Kontrolle darüber, wann und zu welchem Preis diese Aktien verkauft werden können.Dies kann zu erheblichen Verlusten führen, wenn die Marktpreise fallen, bevor Sie bereit sind, Ihre Bestände zu verkaufen.

Wie kann ich verschiedene REITs untersuchen?

Es gibt viele Möglichkeiten, verschiedene Real Estate Investment Trusts (REITs) zu untersuchen. Sie können die Jahresabschlüsse des Unternehmens, einschließlich der Fußnoten und der SEC-Berichte, prüfen.Sie können auch Branchen-Newsletter oder Websites lesen, die sich mit REITs beschäftigen.Schließlich können Sie mit Ihrem Buchhalter, Immobilienmakler oder anderen Finanzberatern über bestimmte REITs sprechen, die sie empfehlen.

Woher weiß ich, welcher REIT der richtige für mich ist?

Der erste Schritt bei der Auswahl des richtigen REITs besteht darin, zu verstehen, was Sie suchen.Möchten Sie in eine bestimmte Art von Immobilien investieren oder wünschen Sie ein diversifiziertes Portfolio?Sobald Sie Ihre Anlageziele festgelegt haben, ist es wichtig, die Größe, die Anlagestrategie und das Managementteam des REITs zu berücksichtigen.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der bei der Auswahl eines REIT zu berücksichtigen ist, sind seine potenziellen Marktchancen.Einige Immobilien eignen sich besser für bestimmte Standorte, während andere eher für größere Ballungsräume geeignet sind.Außerdem sollten Sie darauf achten, dass der REIT über solide Fundamentaldaten wie einen guten Cashflow und einen niedrigen Schuldenstand verfügt.

Schließlich ist es wichtig, einen angesehenen REIT mit einer guten Aktienperformance zu wählen.Stellen Sie sicher, dass das Unternehmen keine größeren finanziellen Probleme hat, die sich auf den Aktienkurs auswirken könnten.

Wie viel sollte ich in einen REIT investieren?

Wenn es um Immobilienfonds (REITs) geht, müssen Sie vor allem Ihre Anlageziele berücksichtigen.Möchten Sie in einen bestimmten Sektor oder eine bestimmte Region investieren, oder möchten Sie die Vorteile der Diversifizierung nutzen?Sobald Sie diese Fragen beantwortet und die mit jeder REIT-Option verbundenen Risiken und Chancen individuell bewertet haben, können Sie mit der Entwicklung einer Portfolioallokation beginnen.

Im Allgemeinen bieten REITs den Anlegern zwei Hauptarten von Renditen: Kapitalgewinne und Dividendenerträge.Zwar gibt es eine Vielzahl von Faktoren, die die individuelle Performance von REITs beeinflussen, doch insgesamt übertreffen sie im Laufe der Zeit andere Anlageklassen, da sie Stabilität und beständiges Wachstum bieten.Bei umsichtiger Anlage sollte eine angemessene Allokation in einen REIT daher Gesamtrenditen über dem Marktniveau ohne übermäßiges Risiko bieten.

Um einen angemessenen Anteil für Ihre Portfoliogröße und Risikotoleranz zu berechnen, empfehlen wir Ihnen unseren Rechner unter https://www.investopedia.com/articles/real-estate/reit-calculator/ zu verwenden.

Welche steuerlichen Auswirkungen hat die Investition in einen REIT?

Mit der Investition in einen REIT sind einige steuerliche Auswirkungen verbunden.Erstens werden alle vom REIT ausgeschütteten Dividenden sowohl auf Unternehmens- als auch auf individueller Ebene besteuert.Zweitens: Wenn Sie erwägen, im Laufe des Jahres eine Beteiligung an einem REIT zu kaufen oder zu verkaufen, kann es vorteilhaft sein, dies vor dem Jahresende zu tun, um die Vorteile von Kapitalgewinnsteuerrabatten zu nutzen.Schließlich ist es bei allen Investitionsentscheidungen immer wichtig, einen erfahrenen Finanzberater zu konsultieren, um alle möglichen steuerlichen Auswirkungen zu verstehen.

Wie kann ich mein Portfolio mit REIT-Anlagen diversifizieren?

  1. Überprüfen Sie Ihre derzeitige finanzielle Situation und schauen Sie, ob Sie potenzielle REIT-Investitionen finden können, die sich gut für Ihr Portfolio eignen würden.
  2. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von REITs und wählen Sie diejenigen aus, die Ihren Anlagezielen und Ihrer Risikotoleranz am besten entsprechen.
  3. Achten Sie auf zukünftige Entwicklungen, die sich auf die einzelnen REITs auswirken, da diese die Aktienkurse und damit die Renditen beeinflussen werden.
  4. Lassen Sie sich immer von einem professionellen Finanzberater beraten, bevor Sie in einen Real Estate Investment Trust investieren, da es sich hierbei um komplexe Anlagen handelt, die im Laufe der Zeit erhebliche Auswirkungen auf Ihr Gesamtvermögen haben können.

. Was sind die häufigsten Fehler, die Anleger bei Investitionen in REITS machen?

  1. Unkenntnis der mit REITs verbundenen Risiken.
  2. Konzentration auf kurzfristige Erträge statt auf langfristiges Wachstumspotenzial.
  3. Sie diversifizieren ihr Portfolio nicht über verschiedene REITs, um die Rendite zu maximieren.
  4. Sie nehmen keinen Finanzberater in Anspruch, der ihnen bei der Auswahl der besten REITs für ihr Anlageprofil und ihre Bedürfnisse hilft.